basketball begriffe englisch

Aug. Basketball wurde vor über Jahren in den USA erfunden. Deshalb sind auch die meisten Fachbegriffe in englischer Sprache. tageslichtlampe-test.eu Wichtige Begriffe bzgl. des Basketball-Spielfeldes. Dieser Artikel bietet eine unvollständige Auflistung der Fremdwörter und Redensarten im. hier ein paar begriffe: auf englisch: (grössen aus amerika) in der BBL( basketball bundesliga) gibt es Basketball-Lexikon auf der DBB-HP. Abschluss eines Angriffs, bei dem der Spieler seitlich zum Korb steht und den Ball mit nach oben gestrecktem Arm in einer Bogenbewegung über den eigenen Kopf hinweg in Richtung Korb wirft. Sehr selten schafft ein Spieler ein Quadruple-Doublewelches basketball begriffe englisch zweistellige Statistik-Werte verlangt. Spieler erscheint ripensia timisoara der Spielstatistik in 2 Kategorien zweistellig z. Spieler wird vom Spiel ausgeschlossen, nachdem casino fantasia no deposit bonus 2019 entweder zwei unsportliche Fouls oder ein disqualifizierendes Foul begangen hat. Schafft er das in zwei der drei Statistiken, wird von Double-Double gesprochen. Bleibt das Spielgerät beim angreifenden Team, hat dieses erneut 24 Sekunden Zeit für einen Abschluss. Eine kraftvolle Bewegung mit Stemmschritt bei der Bewegung zum Korb. Restaurant casino bern eines Angriffs, bei dem der ballführende Spieler zum Korb springt und das Spielgerät mit Wucht moritz leitner gehalt diesen stopft. Der Coole gratis apps spiele wehrt den Ball mit seiner Hand ab. Dafür müssen zweistellige Werte in drei Kategorien erreicht werden. Derjenige, der den Ball verliert, bekommt premier league top scorer ein Turnover Ballverlust. Sorgt für besondere Jubelstürme bei Fans und Spielern des eigenen Teams und wird auch gern als "Wachmacher" des eigenen Teams eingesetzt.

Basketball begriffe englisch - question remarkable

Das unerlaubte Wegschlagen des Balles, wenn dieser nach dem Wurf bereits den höchsten Punkt seiner Flugbahn erreicht hat - zur Strafe wird der Abschluss als erfolgreicher Wurf gewertet. Berühmte Point Guards sind: Nicht nur im Mutterland des Basketballs wird der Ball in den Korb geworfen. Der klassische Center ist im heutigen Spiel oft nicht mehr vorhanden. Block als taktisches Manöver:

englisch basketball begriffe - congratulate, your

Spieler wird vom Spiel ausgeschlossen, nachdem er entweder zwei unsportliche Fouls oder ein disqualifizierendes Foul begangen hat. Verteidigungsvariante, die dem Doppeln ähnelt: Sorgt für besondere Jubelstürme bei Fans und Spielern des eigenen Teams und wird auch gern als "Wachmacher" des eigenen Teams eingesetzt. Crossfit Workout für Anfänger! Wehrlein starker Zweiter in Chile - Abt Dritter ran. Kohlenhydrate — gut oder schlecht? Strasbourg bleibt weiterhin Mannschaft der Stunde! All-Star zu sein, ist eine besondere Würdigung der Leistungen eines Spielers. So verbessern Sie Ihre Schnelligkeit!

Bei der Zonenverteidigung handelt es sich um eine Raumdeckung. Vereinfacht gesagt hat dabei jeder Verteidiger ein bestimmtes Gebiet z.

Vorteil ist ein sehr kompaktes Zentrum. Bei der Mannverteidigung ist jedem Angreifer ein Verteidiger zugeordnet. Allerdings ist das Zentrum nicht voller Verteidiger, was den Zug zum Korb einfacher macht.

In den nachfolgenden Vierteln wechselt der Ballbesitz und wird mit einem Richtungspfeil am Kampfgericht angezeigt. Seit wird bei einem Schnellangriff englisch: Hat der verteidigte Angreifer gerade keinen Ball, ist durchaus ein gewisses Schieben und Zerren erlaubt.

Der Disqualifizierte muss die Halle sofort verlassen oder in der Mannschaftskabine das Ende des Spiels abwarten. Jeder Angriff darf maximal 24 Sekunden dauern u.

Hier ist aber anzumerken, dass kein Schiedsrichter die drei Sekunden mit der Uhr stoppt. Dagegen darf er nicht in dieser Situation den Ball zu einem Mitspieler tippen bzw.

Tut er dies nicht, wird auf Schrittfehler travelling entschieden und der Gegner bekommt Einwurf an der Seitenlinie. Dabei darf das Standbein zum Zwecke des Passes oder Wurfes angehoben, aber nicht wieder aufgesetzt werden z.

Sobald ein Angreifer den Ball nach einem Dribbling Tippen des Balles auf den Boden aufnimmt, darf er nicht erneut zum Dribbling ansetzen.

Eine andere Version hiervon ist Carrying: Die Folgen sind dieselben wie beim normalen Doppeldribbling. Etwas anderes gilt nur, wenn der Ball offensichtlich danebengeht.

Auch das Greifen ins Netz oder Schlagen ans Brett durch einen Verteidiger, der dadurch einen Korb verhindert, kann man im weiteren Sinne als Goaltending bezeichnen.

Folge von Goaltending ist, dass der angreifenden Mannschaft der Korbversuch als Korberfolg gewertet wird. Die angreifende Mannschaft kann auch Goaltending gepfiffen bekommen, die Voraussetzungen sind die gleichen.

Das nennt man dann Offensive Interfence. Sind nicht mehr als 10 Sekunden vergangen, spielt man mit der bestehenden Zeit weiter.

Bei internationalen Turnieren z. Dies soll schrittweise geschehen. Dazu hat sie am Der Weltbasketballverband wurde am Verschiedene Varianten und Abwandlungen des Basketballs sind unter anderem bekannt: Das so genannte Streetball ist eine Abwandlung des Basketballs.

In dieser Variante werden die gleichen Regeln verwendet wie beim normalen Basketball. Im Jahr wurde der Film Freiwurf eng.

Der Dokumentarfilm Hoop Dreams befasst sich mit zwei afroamerikanischen Jungen, die aus ihrem schlechten Leben in dem Ghetto fliehen wollen, um professionelle Basketballspieler zu werden.

Wer macht das Rennen? Spieltag der EuroLeague auf einen Knaller freuen: Basketball Alle Spiele der deutschen Basketball Liga.

Live und in HD. Leichtathletik Europameisterin Mihambo gewinnt mit Meeting-Rekord ran. NFL "Besser als gedacht": Mit 24 Jahren auf den Football-Olymp?

Volleyball Beim Volleyball-Supercup trifft am 8. Auch Du kannst helfen! However, the league has recently taken steps forward.

The new television deal ran from to Measurements and time limits discussed in this section often vary among tournaments and organizations; international and NBA rules are used in this section.

An attempt to score in this way is called a shot. A successful shot is worth two points, or three points if it is taken from beyond the three-point arc 6.

The time allowed is actual playing time; the clock is stopped while the play is not active. Therefore, games generally take much longer to complete than the allotted game time, typically about two hours.

Five players from each team may be on the court at one time. Teams also have a coach, who oversees the development and strategies of the team, and other team personnel such as assistant coaches, managers, statisticians, doctors and trainers.

Players wear high-top sneakers that provide extra ankle support. A limited number of time-outs, clock stoppages requested by a coach or sometimes mandated in the NBA for a short meeting with the players, are allowed.

They generally last no longer than one minute seconds in the NBA unless, for televised games, a commercial break is needed. The game is controlled by the officials consisting of the referee referred to as crew chief in the NBA , one or two umpires referred to as referees in the NBA and the table officials.

For college, the NBA, and many high schools, there are a total of three referees on the court. The table officials are responsible for keeping track of each teams scoring, timekeeping, individual and team fouls , player substitutions, team possession arrow , and the shot clock.

The only essential equipment in a basketball game is the ball and the court: Competitive levels require the use of more equipment such as clocks, score sheets, scoreboard s , alternating possession arrows, and whistle-operated stop-clock systems.

A regulation basketball court in international games is At almost all levels of competition, the top of the rim is exactly 10 feet 3.

While variation is possible in the dimensions of the court and backboard, it is considered important for the basket to be of the correct height — a rim that is off by just a few inches can have an adverse effect on shooting.

The size of the basketball is also regulated. For men, the official ball is If women are playing, the official basketball size is The ball may be advanced toward the basket by being shot, passed between players, thrown, tapped, rolled or dribbled bouncing the ball while running.

The ball must stay within the court; the last team to touch the ball before it travels out of bounds forfeits possession. The ball is out of bounds if it touches a boundary line, or touches any player or object that is out of bounds.

There are limits placed on the steps a player may take without dribbling, which commonly results in an infraction known as traveling.

Nor may a player stop his dribble and then resume dribbling. A dribble that touches both hands is considered stopping the dribble, giving this infraction the name double dribble.

Within a dribble, the player cannot carry the ball by placing his hand on the bottom of the ball; doing so is known as carrying the ball. A team, once having established ball control in the front half of their court, may not return the ball to the backcourt and be the first to touch it.

A violation of these rules results in loss of possession. The ball may not be kicked, nor be struck with the fist. For the offense, a violation of these rules results in loss of possession; for the defense, most leagues reset the shot clock and the offensive team is given possession of the ball out of bounds.

There are limits imposed on the time taken before progressing the ball past halfway 8 seconds in FIBA and the NBA; 10 seconds in NCAA and high school for both sexes , before attempting a shot 24 seconds in FIBA, the NBA, and U Sports Canadian universities play for both sexes, and 30 seconds in NCAA play for both sexes , holding the ball while closely guarded 5 seconds , and remaining in the restricted area known as the free-throw lane, or the " key " 3 seconds.

These rules are designed to promote more offense. Basket interference , or goaltending is a violation charged when a player illegally interferes with a shot.

This violation is incurred when a player touches the ball on its downward trajectory to the basket, unless it is obvious that the ball has no chance of entering the basket, if a player touches the ball while it is in the rim, or in the area extended upwards from the basket, or if a player reaches through the basket to interfere with the shot.

When a defensive player is charged with goaltending, the basket is awarded. If an offensive player commits the infraction, the basket is cancelled.

In either case possession of the ball is turned over to the defensive team. An attempt to unfairly disadvantage an opponent through certain types of physical contact is illegal and is called a personal foul.

These are most commonly committed by defensive players; however, they can be committed by offensive players as well. Players who are fouled either receive the ball to pass inbounds again, or receive one or more free throws if they are fouled in the act of shooting, depending on whether the shot was successful.

One point is awarded for making a free throw, which is attempted from a line 15 feet 4. The referee is responsible for judging whether contact is illegal, sometimes resulting in controversy.

The calling of fouls can vary between games, leagues and referees. There is a second category of fouls called technical fouls , which may be charged for various rules violations including failure to properly record a player in the scorebook, or for unsportsmanlike conduct.

These infractions result in one or two free throws, which may be taken by any of the five players on the court at the time.

Repeated incidents can result in disqualification. A blatant foul involving physical contact that is either excessive or unnecessary is called an intentional foul flagrant foul in the NBA.

This is called shooting "one-and-one". If a team exceeds 10 fouls in the half, the opposing team is awarded two free throws on all subsequent fouls for the half.

When a team shoots foul shots, the opponents may not interfere with the shooter, nor may they try to regain possession until the last or potentially last free throw is in the air.

After a team has committed a specified number of fouls, the other team is said to be "in the bonus". On scoreboards, this is usually signified with an indicator light reading "Bonus" or "Penalty" with an illuminated directional arrow or dot indicating that team is to receive free throws when fouled by the opposing team.

Some scoreboards also indicate the number of fouls committed. If a team misses the first shot of a two-shot situation, the opposing team must wait for the completion of the second shot before attempting to reclaim possession of the ball and continuing play.

If a player is fouled while attempting a shot and the shot is unsuccessful, the player is awarded a number of free throws equal to the value of the attempted shot.

A player fouled while attempting a regular two-point shot thus receives two shots, and a player fouled while attempting a three-point shot receives three shots.

If a player is fouled while attempting a shot and the shot is successful, typically the player will be awarded one additional free throw for one point.

In combination with a regular shot, this is called a "three-point play" or "four-point play" or more colloquially, an "and one" because of the basket made at the time of the foul 2 or 3 points and the additional free throw 1 point.

Although the rules do not specify any positions whatsoever, they have evolved as part of basketball. In more recent times specific positions evolved, but the current trend, advocated by many top coaches including Mike Krzyzewski is towards positionless basketball, where big guys are free to shoot from outside and dribble if their skill allows it.

Point guard often called the " 1 ": Shooting guard the " 2 ": Small forward the " 3 ": Power forward the " 4 ": Center the " 5 ": The above descriptions are flexible.

For most teams today, the shooting guard and small forward have very similar responsibilities and are often called the wings , as do the power forward and center, who are often called post players.

While most teams describe two players as guards, two as forwards, and one as a center, on some occasions teams choose to call them by different designations.

There are two main defensive strategies: In a zone defense , each player is assigned to guard a specific area of the court.

Zone defenses often allow the defense to double team the ball, a manoeuver known as a trap. In a man-to-man defense , each defensive player guards a specific opponent.

Offensive plays are more varied, normally involving planned passes and movement by players without the ball.

A quick movement by an offensive player without the ball to gain an advantageous position is known as a cut. The two plays are combined in the pick and roll , in which a player sets a pick and then "rolls" away from the pick towards the basket.

Screens and cuts are very important in offensive plays; these allow the quick passes and teamwork, which can lead to a successful basket.

Teams almost always have several offensive plays planned to ensure their movement is not predictable. On court, the point guard is usually responsible for indicating which play will occur.

Shooting is the act of attempting to score points by throwing the ball through the basket, methods varying with players and situations.

Typically, a player faces the basket with both feet facing the basket. A player will rest the ball on the fingertips of the dominant hand the shooting arm slightly above the head, with the other hand supporting the side of the ball.

The ball is usually shot by jumping though not always and extending the shooting arm. The shooting arm, fully extended with the wrist fully bent, is held stationary for a moment following the release of the ball, known as a follow-through.

Players often try to put a steady backspin on the ball to absorb its impact with the rim. The ideal trajectory of the shot is somewhat controversial, but generally a proper arc is recommended.

Players may shoot directly into the basket or may use the backboard to redirect the ball into the basket. The two most common shots that use the above described setup are the set shot and the jump shot.

The set shot is taken from a standing position, with neither foot leaving the floor, typically used for free throws, and in other circumstances while the jump shot is taken in mid-air, the ball released near the top of the jump.

This provides much greater power and range, and it also allows the player to elevate over the defender. Failure to release the ball before the feet return to the floor is considered a traveling violation.

Another common shot is called the lay-up. This shot requires the player to be in motion toward the basket, and to "lay" the ball "up" and into the basket, typically off the backboard the backboard-free, underhand version is called a finger roll.

The most crowd-pleasing and typically highest-percentage accuracy shot is the slam dunk , in which the player jumps very high and throws the ball downward, through the basket while touching it.

Another shot that is becoming common [ citation needed ] is the "circus shot". A back-shot is a shot taken when the player is facing away from the basket, and may be shot with the dominant hand, or both; but there is a very low chance that the shot will be successful.

A shot that misses both the rim and the backboard completely is referred to as an air ball. A particularly bad shot, or one that only hits the backboard, is jocularly called a brick.

The hang time is the length of time a player stays in the air after jumping, either to make a slam dunk, lay-up or jump shot. The objective of rebounding is to successfully gain possession of the basketball after a missed field goal or free throw, as it rebounds from the hoop or backboard.

This plays a major role in the game, as most possessions end when a team misses a shot. There are two categories of rebounds: The majority of rebounds are defensive, as the team on defense tends to be in better position to recover missed shots.

A pass is a method of moving the ball between players. Most passes are accompanied by a step forward to increase power and are followed through with the hands to ensure accuracy.

A staple pass is the chest pass. A proper chest pass involves an outward snap of the thumbs to add velocity and leaves the defence little time to react.

Another type of pass is the bounce pass. Here, the passer bounces the ball crisply about two-thirds of the way from his own chest to the receiver.

The ball strikes the court and bounces up toward the receiver. The bounce pass takes longer to complete than the chest pass, but it is also harder for the opposing team to intercept kicking the ball deliberately is a violation.

Thus, players often use the bounce pass in crowded moments, or to pass around a defender. The overhead pass is used to pass the ball over a defender.

The outlet pass occurs after a team gets a defensive rebound. The next pass after the rebound is the outlet pass. The crucial aspect of any good pass is it being difficult to intercept.

englisch basketball begriffe - really

Vielen Dank für Ihre Mitteilung. Kohlenhydrate — gut oder schlecht? Darf ich mit einem Kater Sport treiben? Traininingsworld stellt die wichtigsten amerikanischen Begriffe im 3-teiligen Lexikon vor. Im Basketball wird i. Sassuolo gewinnt auch ohne Prince Boateng! Wenn ein verteidigender Spieler von einem anderen den Ball erobert bzw. Dabei wird zwischen Small Forward und Power Forward unterschieden. Assists sind eine der wichtigsten Statistikkategorien für Playmaker. Danach ist nur noch ein Dribbling erlaubt, wenn der Ball nach der Annahme ununterbrochen fest in der Hand gehalten wurde. Zwei angreifende Spieler überwinden zwei Konkurrentinnen, indem der nicht ballführende Akteur den Gegenspieler seines Kollegen blockt, so dass der Mann mit dem Ball in Richtung Korb ziehen kann. Wir haben den Auftritt benotet. Bundesliga - Ergebnisse 3. Umgangssprachlich für Zone; ein Angreifer, der da hinein geht, begibt sich wegen der 3-Sekunden-Regel in Gefahr. Der Bereich zwischen Dreier- und Mittellinie, der von der Defense der Teams vernachlässigt wird, weil aus dieser Entfernung nur selten geworfen wird. Kurzform für blocked shot geblockter Wurf: Material und Agenturen Tennis: Der Small Forward ist der kleinere und schmächtigere der beiden Flügelspieler. Symptome, Behandlung, Vorbeugung Typische Läuferbeschwerden: Deshalb kommen die meisten wichtigen Begriffe - wie auch der Name Basketball - aus dem Englischen. Another shot that is becoming common [ citation needed ] is the "circus shot". Im Jahr wurde der Film Freiwurf eng. National Federation of High Schools. Stanford women played Berkeley9-on-9, ending in a 2—1 Stanford victory. Coole speile the arrow is switched, swtor casino event 2019 live italien spanien next team gets the ball next quarter. Mit 24 Jahren auf den Football-Olymp? Retrieved March 6, Seit ist die Sportart olympisch. Spieltag der EuroLeague auf einen Knaller freuen: Repeated incidents can result in disqualification. Am schwersten wog der sogenannte Point shaving -Skandal, in den die Spieler zahlreicher Mannschaften verwickelt waren, die im Madison Square Garden gespielt hatten.

Basketball Begriffe Englisch Video

"Schaufeln" beim Basketball - Dribbelfehler Regel

Am schwersten wog der sogenannte Point shaving -Skandal, in den die Spieler zahlreicher Mannschaften verwickelt waren, die im Madison Square Garden gespielt hatten.

Die Spieler hatten Bestechungsgelder angenommen, um die Punkteverteilung, auf die gewettet wurde, den Wetten entsprechend zu manipulieren.

Insgesamt 32 Personen wurden verurteilt und alle Spieler auf Lebenszeit gesperrt. Mai wurde die Basketball Association of America kurz.

Neben den Meisterschaften und Spielen gibt es auch zahlreiche Events z. Im Jahr wurde die Ballsportart in Puerto Rico freundlich empfangen und gefeiert.

Im Jahr fand in der Sowjetunion die erste nationale Meisterschaft der Herren statt. Bis zum Ende der er Jahre erfreute sich Basketball einer steigenden Beliebtheit.

Im Jahr fand vom 6. Der Weltbasketballverband kontrolliert die internationalen Meisterschaften und das Olympische Turnier und legt die internationalen Regeln fest.

Ebenfalls beteiligte sich eine deutsche Hochschulauswahl am Basketballturnier der Akademischen Weltspiele in Budapest.

Deutschland gewann mit Basketball wurde im Jahr bei den Olympischen Sommerspielen in Berlin offiziell gespielt. Im Finale konnte sich die amerikanische Nationalmannschaft mit Seit Montreal spielen auch die Basketball-Frauen um olympische Medaillen.

Bei der Basketball-Weltmeisterschaft der Herren in Japan gewann die spanische Basketballmannschaft mit Der Spielball ist im Laufe der letzten hundert Jahre entwickelt und verbessert worden.

Jahrhunderts trugen die Spieler Trikots aus Wolle und Stoffhosen. Dies lag vor allem an der harten Spielweise und dem schlechten Zustand der Arenen.

Die Trikots wurden komfortabler und freier, und die Stoffhosen wurden durch bequeme kurze Shorts ersetzt. Sieger des Wettkampfes ist diejenige Mannschaft, die nach Ablauf der Spielzeit mehr Punkte erzielt hat als der Gegner.

Das wird solange wiederholt, bis ein Sieger feststeht. Es wird durch verschiedene Kreise, Linien und Zonen, die eine eigene Funktion besitzen, unterteilt.

Hier die wichtigsten davon:. Die Anfangsformation einer Mannschaft wird auch als Starting Five deutsch: Wettbewerben kommen jedoch drei Schiedsrichter zum Einsatz.

Alle Schiedsrichter sind gleichberechtigt und haben nur unterschiedliche Beobachtungsbereiche und Verantwortungen, die aber permanent wechseln.

Seine Position ist hinter der Grundlinie der verteidigenden Mannschaft. Sein Kollege nimmt als folgender Schiedsrichter eine Position hinter dem Angriff etwa drei Meter vom Ball entfernt ein, wobei er sich im Bereich von der linken Auslinie bis etwa zur Spielfeldmitte aufhalten muss.

In der Schweiz schreiben die Anschreiber am Schreibertisch das Matchblatt. Oft werden sogenannte Systeme gespielt. Dabei handelt es sich um Varianten eines eingespielten Spielzugs, in dem jeder Angreifer einen bestimmten Laufweg hat.

Ziel ist es durch das Stellen von Blocks usw. Oder sie versucht viele Verteidiger auf eine Seite zu locken, um einen freien Spieler auf der anderen Seite zu erhalten.

Auf das System der Verteidigung engl. Bei der Zonenverteidigung handelt es sich um eine Raumdeckung. Vereinfacht gesagt hat dabei jeder Verteidiger ein bestimmtes Gebiet z.

Vorteil ist ein sehr kompaktes Zentrum. Bei der Mannverteidigung ist jedem Angreifer ein Verteidiger zugeordnet. Allerdings ist das Zentrum nicht voller Verteidiger, was den Zug zum Korb einfacher macht.

In den nachfolgenden Vierteln wechselt der Ballbesitz und wird mit einem Richtungspfeil am Kampfgericht angezeigt.

Seit wird bei einem Schnellangriff englisch: Hat der verteidigte Angreifer gerade keinen Ball, ist durchaus ein gewisses Schieben und Zerren erlaubt.

Der Disqualifizierte muss die Halle sofort verlassen oder in der Mannschaftskabine das Ende des Spiels abwarten. Jeder Angriff darf maximal 24 Sekunden dauern u.

Hier ist aber anzumerken, dass kein Schiedsrichter die drei Sekunden mit der Uhr stoppt. Dagegen darf er nicht in dieser Situation den Ball zu einem Mitspieler tippen bzw.

Tut er dies nicht, wird auf Schrittfehler travelling entschieden und der Gegner bekommt Einwurf an der Seitenlinie. Oktober immer Mittwochs Basketball live ab Vechta feiert achten Sieg in Serie ran.

Mavericks holen Allstar Porzingis ran. Der WM-Traum ist nach einem Wir haben den Auftritt benotet. Die Gegner haben es allerdings in sich: Kader von und im Vergleich Am Januar startet die Handball-WM.

Wer macht das Rennen? Spieltag der EuroLeague auf einen Knaller freuen: Basketball Alle Spiele der deutschen Basketball Liga.

Live und in HD. Leichtathletik Europameisterin Mihambo gewinnt mit Meeting-Rekord ran.